künstliche Fingernägel Anleitung

Anleitung für künstliche Fingernägel mit einem Einphasengel

Diese Anleitung ersetzt keinesfalls eine schulische Ausbildung im Bereich UV Gel / Nagelmodellage!

  1. Falls Sie Nagellack tragen, müssen Sie ihn vorher gründlich mit Nagellackentferner entfernen (bei Kunstnägel muss der Entferner acetonfrei sein!).
  2. Hände waschen/desinfizieren und mit einem fusselfreien Tuch abtrocknen.
  3. Überstehende und an der Nagelplatte haltende Nagelhaut, sanft mittels Hüfstäbchen entfernen.
  4. Naturnägel kuppenbündig kürzen.
  5. Mit dem Buffer (viereckiges Feilenpad oder auch als Schleifblock bekannt) vorsichtig die Nageloberfläche befeilen, um den Glanz zu entfernen.
  6. Feilstaub mit dem Staubpinsel oder der Nagelbürste gründlich entfernen.
  7. Anschließend die Zellette mit Cleaner befeuchten und die Nägel damit säubern (dies ist sehr wichtig, denn der Cleaner enthält Alkohol und desinfiziert somit die Nägel). Danach nicht mehr auf die Nägel fassen!
  8. Wählen Sie die benötigten Künstlichen Fingernägel (Tips) aus und legen Sie sie in der Reihenfolge griffbereit vor sich hin. Beachten Sie beim Anpassen, dass die Seitenränder der künstlichen Tips und der Naturnägel eine Linie bilden.
  9. Nehmen Sie den ersten Tip und geben Sie einen Tropfen Nagelkleber auf die Tipklebefläche auf – gleichmäßig verteilen.
  10. Den künstlichen Nagel-Tip mit der Klebefläche nach unten – vom Nagelmond, senkrecht an die Fingerkuppe ansetzten. Dann nach unten ziehen bis der Tip, ab der Innenkante, „einrastet“. Tips langsam in Richtung Nagelplatte abkippen. Treten während dieses Vorganges weiße Bläschen (=Luft) zwischen künstlichen Nagel-Tip und der Nagelplatte auf, sofort abbrechen und bei Punkt 4. nochmals beginnen. Mögliche Ursache: Sie haben zuwenig Nagelkleber verwendet (Lufteinschluss verschlechtert die Haltbarkeit und kann zu Pilzbildung führen).
  11. Die künstlichen Nägel mit dem Tip-Cutter auf die gewünschte Länge kürzen.
  12. Die Nagelspitzen in die gewünschte Form feilen.
  13. Alle Finger einer Hand nach beschriebener Art und Weise bearbeiten.
  14. Nun muss der entstandene Übergang zwischen künstlichen Nagel-Tip und Naturnagel beigearbeitet werden. Beginnen Sie mit der Nagelfeile den Tip insgesamt und den Übergang flacher zu feilen, bis kein Übergang mehr sichtbar ist. Achten Sie darauf, nur den Tip zu befeilen!!! Sonst Verletzungsgefahr!!!
  15. Den Feilstaub gründlich mit dem Staubpinsel oder der Nagelbürste entfernen, die Nagelplatte wieder mit Cleaner reinigen. Die Nägel dürfen nicht mehr berührt werden!
  16. Primer - Haftvermittler auftragen und kurz trocknen lassen.
  17. Jetzt wird UV Gel auftragen.
  18. Beginnen Sie mit den kleinen Finger. Tragen Sie das UV Gel mit dem Gelpinsel gleichmäßig auf den gesamten Nagel auf (Fortgeschrittene modellieren noch zusätzlich die C-Kurve, um Stabilität zu erzeugen). Überschüssiges Nagelgel das in der Nagelfalz (Nagelrand) gelaufen ist, vorsichtig mit dem Pro Pusher entfernen.
  19. Halten Sie die Hand, nachdem alle 5 Nägel gegelt sind, für 120 sec. in das Lichthärtungsgerät.
  20. Im Anschluß tragen Sie auf alle 5 Nägel erneut eine Gelschicht auf und härten diese wieder 120 sec. in der UV Lampe aus. Wenn man mag, kann auch eine 3 Gel-Schicht aufgetragen werden. Es ist davon abhängig, wieviel UV Gel Sie bei den letzten beiden Schichten aufgetragen haben, so dass die Nägel nicht zu dick werden,
  21. Entfernen Sie die entstandene Schmierschicht auf der Nageloberfläche mit einer in Cleaner getränkten Zellette.
  22. Die erste Hand ist fertig. Die andere Hand bearbeiten Sie in den gleichen Schritten.
  23. Kleinere Unebenheiten, auf der Oberfläche, können glatt gefeilt werden. Sie müssen in diesem Fall, danach nochmals eine dünne UV Gel-Schicht auftragen.
  24. Anschließend können Sie sich die Nägel lackieren und/oder künstlerisch mit Nailart oder Stamping vollenden.

Frenchgel oder Farbgel: Bitte vorher einmal umrühren!

  1. French Gel oder Farbgel wird zwischen der 1. und 2. Gelschicht aufgetragen. Die Schwitzschicht wird bei Frenchnägel auch erst nach Fertigstellung aller Nägel entfernt!
  2. ggf. French-Schablonen aufkleben (gute Hilfe für Anfänger).
  3. French-Gel mit dem Gelpinsel oder Spot Swirl dünn auftragen und anschließend 2 Minuten aushärten. Nach dem Aushärten nochmals das French-Gel dünn auftragen und wieder aushärten (2 Min.)
  4. Wenn Sie alle Nägel mit French-Gel bearbeitet haben, werden die Nägel wieder mit Einphasgen UV Gel gegelt und ausgehärtet.
  5. Im Anschluß ggf. noch eine 3. Schicht vom Einphasengel auftragen, oder aber die Nägel mit der in Cleaner getränkten Zellette reinigen.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »